Im Curriculum des Internationalen Studiengang Politikmanagement ist ein verpflichtendes Auslandsstudium im 5. Semester vorgesehen.

Ein Aus­lands­se­mes­ter wäh­rend des Stu­di­ums, dar­über hin­aus gar ein Prak­ti­kum oder ein Ar­beits­auf­ent­halt, fällt bei jeder spä­te­ren Be­wer­bung po­si­tiv auf. Es si­gna­li­siert, dass Sie neu­gie­rig sind, die In­itia­ti­ve er­grei­fen, Ihr Stu­di­um und Ihre Ar­beit selb­stän­dig ma­na­gen kön­nen.
Ein Aus­lands­auf­ent­halt ist also ein idea­les In­stru­ment für ein schnel­les be­ruf­li­ches Durch­star­ten. Das Wich­tigs­te je­doch ist die Mög­lich­keit ein an­de­res Land, eine frem­de Spra­che, eine neue Kul­tur und ihre Men­schen ken­nen zu ler­nen, eine un­schätz­ba­re mensch­li­che Er­fah­rung.

Partneruniversitäten

Der In­ter­na­tio­na­le Stu­di­en­gang Po­li­tik­ma­nage­ment (ISPM) hat sich im Ba­che­l­or­pro­gramm zur Auf­ga­be ge­macht, Stu­die­ren­de fun­diert und pra­xis­nah auf die neuen An­for­de­run­gen der glo­ba­len Ver­än­de­run­gen vor­zu­be­rei­ten, denen sich die na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Po­li­tik stel­len muss. Die fä­cher­über­grei­fen­de Ver­mitt­lung von Wis­sen, in Ver­bin­dung mit po­li­tik­prak­ti­schem Know-how in der Lehre, ist her­aus­ra­gen­des Kenn­zei­chen des ISPM -Stu­di­en­gangs.
Unter an­de­rem die­nen zahl­rei­che in­ter­na­tio­na­le Ko­ope­ra­tio­nen, meist mit In­sti­tu­tio­nen vor Ort, der Um­set­zung von Pra­xis­nä­he in der Lehre. Den Stu­die­ren­den wird da­durch die Chan­ce ge­ge­ben, Pro­jek­te, Plan­spie­le und of­fi­zi­el­le Ver­an­stal­tungs­rei­hen zu ak­tu­el­len The­men öf­fent­lich­keits­wirk­sam durch­zu­füh­ren. Dabei steht die Zu­sam­men­ar­beit mit po­ten­ti­el­len Ar­beit­ge­bern in der For­schung und im po­li­ti­schen Sys­tem im Vor­der­grund. Die Dauer und Form der Ko­ope­ra­ti­on sowie die Art der Ko­ope­ra­ti­ons­art va­ri­iert; sie kann eben­so punk­tu­ell in ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den oder in dau­er­haf­ter Ver­net­zung mün­den.

Aktuelle Kooperationspartneruniversitäten:

Stand: 06/2019

In­ner­halb Eu­ro­pas:

Uni­ver­sité de Nan­tes (Nan­tes, Frank­reich), Uni­ver­sité de Ren­nes 1 (Ren­nes, Frank­reich), Uni­ver­sitá degli Studi di Firen­ze (Flo­renz, Ita­li­en), Vil­ni­aus Uni­ver­si­te­tas (Vil­ni­us, Li­tau­en), Zuyd Uni­ver­si­ty of Ap­p­lied Sci­en­ces (Maas­tricht, Nie­der­lan­de), Uni­wer­sy­tet Ja­giel­lon­ski (Kra­kau, Polen), Poz­nan School of Ban­king (Posen, Polen), Uni­ver­si­ty of War­saw (War­schau, Polen), Lin­na­eus Uni­ver­si­ty (Vaxjö, Schwe­den), Uni­ver­si­dad de Gra­na­da (Gra­na­da, Spa­ni­en), Uni­ver­si­dad Rey Juan Car­los (Ma­drid, Spa­ni­en), Is­tan­bul Sehir Üni­ver­si­te­si (Is­tan­bul, Tür­kei), Izmir University of Economics (Izmir, Tür­kei), Uni­ver­sti­ty Col­le­ge of In­ter­na­tio­nal and Pu­blic Re­la­ti­ons of Prag (Prag, Tsche­chien), University of Lisbon Técnico (Lissabon, Portugal), Maynooth Univeristy (Maynooth, Irland)

Au­ßer­halb Eu­ro­pas:

Bond Uni­ver­si­ty (Bris­bane,Aus­tra­li­en), La Trobe Uni­ver­si­ty (Mel­bourne, Aus­tra­li­en), Uni­ver­si­ty of New­cast­le (New­cast­le, Aus­tra­li­en), Mur­doch Uni­ver­si­ty (Perth, Aus­tra­li­en), Pon­ti­fi­cia Uni­ver­si­dad Católica Ar­gen­ti­na (Bue­nos Aires, Ar­gen­ti­ni­en), Uni­ver­si­dad de Con­cep­ción (Con­cep­ción, Chile), Uni­ver­si­ty of Not­ting­ham Ningbo (Ningbo, China), Indian In­sti­tu­te of Tech­no­lo­gy Ma­dras (Chen­nai, In­di­en), Manipal University Jaipur (Jaipur, Indien), Manipal Academy of Higher Education (Manipal, Indien) Uni­ver­si­ty Kwa­Zu­lu-Na­tal (Dur­ban, Süd­afri­ka), North-West University (Potchefstroom, Südafrika), Pusan Na­tio­nal Uni­ver­si­ty (Busan, Süd­ko­rea), University of Mauritius (Réduit, Mauritius), Vancouver Island University (Nanaimo, Kanada), California State University (Bakersfield, USA)

Ansprechpartnerin

Jana Grü­ne­wald
Uni­ver­si­ty of Ap­p­lied Sci­en­ces, Bre­men
De­part­ment of Hu­ma­nities and So­ci­al Sci­en­ces

  • In­ter­na­tio­nal Re­la­ti­ons -
    Neu­stadt­s­wall 30
    D-28199 Bre­men
    Ger­ma­ny
    Phone: ++49(0)421 / 5905 - 3188
    Fax: ++49(0)421 / 5905 - 3745
    Jana.​Gruenewald@​hs-bremen.​de