Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Nils Föll, ISPM-Absolvent 2006, arbeitet seit 2011 im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Momentan ist er dort im Nordafrika-Referat eingesetzt und u.a. zuständig für die Kooperation mit Ägypten und die Finanzen. Während des ISPM-Studiums absolvierte er Studien- und Arbeitsaufenthalte u.a. in Spanien und Argentinien. Anschließend arbeitete er für die GIZ/GTZ in Deutschland und Peru sowie in einer EZ-Consultingfirma in Süddeutschland.

"Ich wollte damals ein praxisnahes und möglichst (in Teilen) englischsprachiges Politikstudium absolvieren. Insbesondere hatten mich auch die bei ISPM fest im Curriculum verankerten Praxis- und Auslandssemesterphasen überzeugt. Zudem hatte ich bei vorherigen Besuchen an „normalen“ Universitäten gemerkt, dass ich ungern in großen, anonymen Hörsälen und ohne einigermaßen vorgegebenen Curriculum studieren wollte.

Sehr nützlich für meinen weiteren Berufsweg war die sich im Studium schrittweise herausbildende „Spezialisierung“. Diese ergab sich insbesondere aus dem Praxissemester und weiteren Praktika, aber auch aus sehr innovativen Lehrmodulen an der Hochschule. Höhepunkte damals waren eine sich über ein Semester erstreckende Simulation von internationalen Handelsverhandlungen oder auch die im Kurs integrierte temporäre Mitarbeit im Projektmanagement bei einer NRO.“